Samstag | 25.03.

18.30 h | Konzert
EA 80 | Finisterre | Licht-ung

ea80

aftershow party finnish & swedish punk / hc / d-beat / crust
with DJ Vitun Läski Peura from Turku / Finland

No Racism! No Sexism! No Fascism! No Homophobia!

JAB im Haus der Jugend Düsseldorf | Lacombletstraße | Mörsenbroich
VVK 11 € AK 10€
Tickets bei junge-aktionsbuehne@live.de

Links: Infos zum Abend bei Facebook

__________________________________________________________________

20h | Konzert
Krachladen Records präsentiert
Release the Kitsch with OCTO & Friends | Support: EX-NERVEN (SB) | Soul Invaders

Am 03.03.17 veröffentlichen OCTO ihr zweites Album „Kitsch“ auf dem Düsseldorf Label Krachladen Records (Krach002). Im Rahmen der Micro Pop Week präsentieren OCTO ihr brandneues Album „Kitsch“ live im Düsseldorfer Tube. Mit dabei sind ihre Buddy’s, die Saarbrücker Noise-Punker EX-NERVEN (mit Ex-Mitgliedern von Steakknife).

Also, raus mit der sinnentleerten Poserei!

Octo kommen aus Köln. Zwei Bassgitarren und ein Schlagzeug. Damit ist alles gesagt. Alles Weitere ist Kitsch.

In einer Zeit, in der Rockmusik zu den konservativsten gesellschaftlichen Konstanten gehört, demontieren Octo genüsslich sattgefressene Rockerklischees und hohle Stylerphrasen. Zwischen verzerrten Basssaiten und vibrierenden Trommelfellen werden anschließend die Kleinteile zu spröden Brocken zerbröselt und, wenn nötig, zu Feinstaub pulverisiert. Was nach dieser Katharsis dann noch übrig bleibt, bildet überhaupt erst den Nährboden für Octo: ein knochentrockener, von allem Ballast befreiter Bass-Rock, der sich von allem fernhält, was auch nur annähernd nach Rock’n’Roll-Gemeinplatz riecht. Songtitel wie „Aar Aar Cincinnaticat“, „Trio Paradisoprivan“ oder „Kanarienvogelnerven“ lassen endgültig keine Zweifel mehr daran, dass hier keine Kompromisse eingegangen werden. Erst recht werden niemandes Erwartungen erfüllt.

Schließlich waren Octo nie wichtiger als heute. Wo sonst lässt sich die Schlechtigkeit der Welt aussperren, als in einer Band, die ihre eigenen Regeln aufstellt? Ach, und wo wir gerade von der heutigen Zeit reden: Arschlöcher müssen ganz klar draußen bleiben. Auch was seine Werte angeht, ist sich das Trio absolut einig.

Was bleibt, ist ein brachial-hartes Album ganz ohne Plattitüden und Verzierungen, drei Jungs mit einer klaren Vorstellung und Tobi Göbels großartiges Artwork, das man im Takt der dröhnenden Bassriffs an jede Wand der Welt nageln möchte.

Rock minus Scheiße. Kitsch minus Kitsch.

Ex-Nerven (Noise-Punk aus Saarbrücken mit Ex-Mitgliedern von Steakknife)
Soul Invaders (Raw Power Rock nach alter Väter Sitte)

 

The Tube | Kurze Straße 9 | Altstadt
Eintritt: 6,- €

Links: Octo | Krachladen Records | Infos zum Abend bei Facebook

__________________________________________________________________