Freitag | 31.03.

19.00h | franticworld hofkonzerte präsentiert:
Lokomoko (HH) | Adrian Hermes (B)

das franticworld-hofkonzert auf der birkenstraße ist seit vier jahren fester bestandteil der MicroPopWeek.

lokomoko
der hamburger vierer gibt dem pop das einvernehmen zurück, dass wir im schwung der süße auch halt suchen dürfen. musik zwischen kunsthochschule und dem drängenden bedürfnis nach echtheit. endlich auch mit tonträger, die ep wurde gerade in den usa vorgestellt.

„lokomoko fabriziert eine musik, die sich weltläufig und entlastet zeigt, die fadenscheinigkeit entlarvt und penibel auf ausdruck setzt. das hat eine geste, […] ist aber frei von pose. ist pop und bebildert doch leichterdings so etwas wie tanz für fortgeschrittene. meinungsmache in echt. oder irgendwas, was man mit st. pauli verbinden kann.“ – das klienicum, neue töne 1651

adrian hermes
dem d.i.y.-gedanken fühlt sich der ostfriesische wahlberliner fest verbunden, so veröffentlicht er denn sein selbstbetiteltes debütalbum in eigenregie. darauf zu finden ist die suche nach einer persönlichen schnittmenge aus 80iger- und 90iger- jahre indie mit lofi-background.

franticworld | Birkenstraße 71 | Im Hinterhof | Flingern
Eintritt: angemessene Hutspende

Links: Lokomoko | Adrian Hermes | das Klienicum | Info zum Abend bei Facebook

__________________________________________________________________

20h | Konzert | Post-Kraut
Darjeeling (W)

darjeeling

Ahoi! Zum ersten Mal ist die Kombüse 59 bei der Micro-Pop-Week dabei und präsentiert euch in dieser prallen Woche die Wuppertaler Post-Kraut Band DARJEELING.
Die Jungs werden Euch garantiert begeistern! Und weil Begeisterung alleine ungeteilt ist: Packt eure Freunde ein und schaut vorbei.:)

Darjeeling (Post-Kraut)

Voll von vertracktem Songwriting, harmonischem Gesang und wuchtigen Arrangements sind Darjeeling halb Erben des Krautrock der 70er, halb Boygroup, halb Indie-Psychedelia. Auf der Bühne teils ekstatisch, teils schon fast poppig, aber immer auf den Punkt und mit einem Mittelfinger Richtung Mainstream, begeistern die drei Jungs vor Allem als exzellente Live-Band ohne Kompromisse. Halliger Gesang, durch Flanger und Tremolo geschossene Delay-Gitarren, die treibende Rhythmus-Sektion und eine billige italienische Orgel runden das unkonventionelle Gesamtbild ab.

Darjeeling stehen in der Tradition alter sowie aktueller Größen der Rockgeschichte, ohne aber jemals zu kopieren oder alteingesessenen Songstrukturen zu verfallen.

Post-Kraut – so nennen die Jungs ihr Genre, und beschreiben damit alles, was Ihre Musik ausmacht. Das heißt in diesem Fall: Einen Haufen erstklassiger Songs und Musik, die nicht mehr aus dem Kopf geht.

Kombüse 59 | Blücherstr. 59 | Pempelfort
Eintritt frei (Hutspende)

Links:  Darjeeling | Kombüse 59  | Infos zum Abend bei Facebook

__________________________________________________________________